FLOVEYOR

Seilförderer

Floveyor, der aeromechanische Förderer –
die innovative Weiterentwicklung der Rohrkettenförderung

Der aeromechanische Förderer ist die Evolution und Allzweckwaffe in der Förderung von Schüttgut. Mit der leistungsfähigeren Alternative zum klassischen  Kettenförderer werden alle üblichen frei fließenden Schüttgüter (von feinen Pulvern bis Granulaten) in hohen Durchsätzen und nahezu verschleißfrei gefördert. Mit der schlanken Bauform fördert er Ihre Produkte aus oder in Silos, BigBags, Mischer, Verpackungsmaschinen und viele mehr. 

Durch ihre einzigartigen Eigenschaften ist die aeromechanische Förderung im Bereich pulverförmiger Schüttgüter auch als Ersatz für Becherwerke bestens geeignet.

Seilförderer

Das Aeromechanische Prinzip

Das Förderseil bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 4m/s durch ein Rohr und erzeugt dabei einen Sog/Unterdruck hinter der Förderscheibe. Das Material – jedes frei fließende Schüttgut ist geeignet – wird nahezu ohne Reibungskräfte oder Verschleiß am Schüttgut in diesen Sog „gezogen“ bzw. angesaugt.
Beim Betrieb ohne Material zirkuliert nur die vorhandene Förderluft in den Rohren. Bei Produktaufgabe verdrängt das Produktvolumen das Luftvolumen. Beim Abwurf wird die gleiche Luftmenge über den Trichter wieder eingesaugt.

Vorteile

  • Sehr hohe Förderleistungen bei minimaler Wartung
  • Minimale Beanspruchung des Schüttguts
  • geringe Energiekosten durch 1.5 kW Antrieb
  • Förderung in jedem Winkel, von horizontal bis vertikal.
  • Als Festinstallation oder mobil einsetzbar
  • Trocken- und Nassreinigung möglich
  • Keine externe Dosierung bei Produktzufuhr notwendig
  • ATEX Zone II 2D Ex IIIB T200°C Db

Fragen und Antworten

  • Verschleiß an Produkt und Maschine sind deutlich kleiner.
  • Das Produkt wird nur minimal beansprucht.
  • Höherer Durchsatz mit kleineren Förderrohren
  • Produktwechsel ist schneller und einfacher möglich.

Die Betriebskosten sind vergleichsweise minimal, da lediglich ein 1,5 kW Motor zum Betrieb benötigt wird.

Geringes Bauvolumen: die Floveyor sind kompakt konstruiert und aufgebaut, benötigen im Betrieb deutlich weniger Platz als Becherwerke. Hinzu kommt die Möglichkeit zum mobilen Einsatz, d.h. Floveyor Maschinen müssen nicht fix verbaut werden.

Die Anlagen sind in jedem Winkel, d.h. mit jeder Neigung einsetzbar.
Optional können mobile Fahrgestelle montiert werden, mit denen sich die Floveyor Maschinen manuell verschieben lassen.
Jede Maschine wird an die Gegebenheiten vor Ort bzw. die angeschlossenen Prozesseinheiten angepasst.

Alle Schüttgüter bis zu einer Partikelgröße von ca. 12 mm.

Es verbleiben nahezu keine Rückstände in der Maschine.
Eine Trockenreinigung ist im laufenden Prozess möglich.
Nassreinigung ebenfalls kein Problem

Die Seile stehen in drei Materialien bzw. Ausführungen zur Auswahl:

  • Edelstahl blank AISI 304, AISI 329 magnetisch
  • ummantelt in PU in weiß und blau
  • ummantelt in PU, magnetisch

Die aufgegossen Förderscheiben sind erhältlich in

  • PU in weiß oder blau
  • Magnetisch detektierbares PU in blau
  • Genietete Scheiben bieten wir nur auf ausdrücklichen Wunsch an

Nein, die Maschine hat eine integrierte Dosiereinheit.

Nach einem Seilwechsel sollte die Seilspannung innerhalb von 8 Std. dreimal geprüft werden, anschließend läuft die Anlage wartungsfrei.

Beispielwerte zur Orientierung sind z.B. Zement mit max. 60 t/h, Zucker mit max. 40 t/h und Mehl mit max. 20 t/h.

Seilförderer
Seilförderer
Seilförderer
Right Menu Icon